Zitate. Folge #2

Das Geheimnis des Wandels besteht darin, Deine gesamte Energie nicht darauf zu richten, das Alte zu bekämpfen, sondern darauf, das Neue zu erschaffen.

(Quelle des Zitats ist mir nicht bekannt. Vereinzelt wird es Aristoteles oder aber auch Sokrates zugeschrieben.)

Energie auf etwas zu richten heißt, ihm Aufmerksamkeit zu schenken. Durch Taten, Worte, Gedanken. Dadurch wächst dieses Objekt der Aufmerksamkeit. Je mehr Aufmerksamkeit man auf das verwendet, was man vermeiden möchte, desto mehr bewegt man sich unweigerlich darauf zu. So, wie man am Steuer sitzend unbewusst in Blickrichtung lenkt. Der implizite Appell des Zitats lautet indes nicht darauf, die Augen zu verschließen vor dem, was belastet. Es gilt, dieses zu erkennen und bestmöglich zu verstehen. Ein Arzt stellt eine Diagnose, um den Patienten auf deren Grundlage effektiv zu behandeln. Das Problem trägt die Lösung in sich. Weiterhin: Die Lösung wird neue Probleme aufwerfen. Das momentane Problem an sich ist die Lösung eines früheren Problems. So ist es – das Leben eben. Chaotisch. Unvorhersehbar. Das hiesige Zitat bietet eine kleine Orientierung: Beschäftige Dich mit dem, konzentriere Dich auf das, was Du erleben und (er)schaffen möchtest. Dadurch bewegst Du Dich unmerklich, unweigerlich darauf zu.

Als konkrete Technik empfiehlt sich ein Dankbarkeitsritual: Regelmäßig morgens, abends oder am Wochenende notiert man sich eine Handvoll Impressionen und Geschehnisse, für die man Dank empfindet. So übst Du, Deine Aufmerksamkeit (=Deine Energie) auf dasjenige zu lenken, was Du in Deinem Leben wertschätzt und weiter betonten möchtest.

Deine Gedanken, Fragen und Anregungen kannst Du mir gerne mitteilen an kontakt@lionlogert.com.

Bis zum nächsten Mal

Dein Lion

Ein Gedanke zu „Zitate. Folge #2

Kommentare sind geschlossen.