Warum der Frosch nicht immer das beste Frühstück ist

Kleine Hängerchen elegant austarieren. Manche essen einen Clown zum Frühstück. Andere einen Frosch. Denn: Eat the Frog First! Wie bitte?! Klassiker, ein Aufruf zu Effektivität. Fange an mit dem, was schwer zu schlucken ist. Eine kräftige Dosis Selbstüberwindung zum Tagesanfang. Anschließend wird der Rest leichter. Häufig oder gar meistens klappt das hervorragend. Ist der höchste…

Zitate. Folge #012

Es ist unmöglich, dass zwei Bewusstseine zusammentreffen, ohne dass dadurch eine dritte unsichtbare und nicht greifbare Kraft geschaffen wird, die mit einem dritten Bewusstsein verglichen werden kann!   -Johann Wolfgang von Goethe

Vorzüge von Meditation

Von der Macht des Stillsitzens.   Im Artikel „Darf ich vorstellen: Meditation“ erzählte ich bereits davon, wie Meditation funktioniert und wie sie vom Stress des Alltagslebens befreien und erleichtern kann. In diesem Text wird es um die konkreten Vorteile von Meditation gehen und darum, wie sie sich auf alle Lebensbereiche auswirkt. Vorab sei erwähnt, dass…

Lob des Minimalismus

Wie das Leben einfach einfach sein kann: Die Reize von achtsamer Askese. Vor knapp zehn Jahren kam ich erstmals bewusst mit dem Konzept des Minimalismus in Berührung. Ich las auf der Seite www.zenhabits.net davon und war auf Anhieb angetan. Ich lebte damals in einem kleinen Studentenzimmer. Dort hatte ich eine Terrasse mit toller Aussicht auf…

Einfach besser entscheiden

Was ist ein Menschenleben außer einer Summe von Entscheidungen? Mir ist noch keine befriedigende Antwort auf diese Frage begegnet. Eine pathetisch anmutende Aussage scheint indes angebracht: Wenn ein Menschenleben aus einer Summe von Entscheidungen besteht, dann ist es doch mehr als die Summe seiner Einzelteile. Gleichwohl wird deutlich: Entscheidungen sind ein integraler Bestandteil eines jeden…

Darf ich vorstellen: Meditation

Von Vorzügen und Spielarten. Martha Friedrich arbeitet seit sieben Jahren in einem mittelständischen Beratungsunternehmen. Mittleres Management. Nach ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit diversen Auslandspraktika unter anderem in den USA und in China hat sie dort angefangen und sich sofort wohl gefühlt. Sie genießt das Leben auf der Überholspur. Sie kleidet sich gerne sehr fein und…

Wie man extrem gut sein kann

Über das beste Leben in den größten Gegensätzen. Die Erkenntnis: Gegensätzlichkeiten. Die Welt, in der wir leben, ist ein Ort der Gegensätzlichkeiten. Die Dualität ist ein Grundmodus dieses Universums. Wie wirkt sich das aus in unserer Lebenswirklichkeit? Konkret dadurch, dass wir einen Zustand nicht erfahren können ohne sein Gegenteil zu kennen. Wir begegnen warm als…

Selbstwirksamkeit: aus der Talsohle auf den Gipfel.

Persönliche Krisen meistern und gestärkt hinter sich lassen. Weite Teile des nachfolgenden Textes sind entstanden in einer Phase, in der ich mich selbst durch eine mittelschwere Krise kämpfte. Nachdem ich meinen Studienabschluss geschafft hatte, fiel ich in ein Loch und wusste über viele Wochen nichts mehr mit mir anzufangen. Während bis dahin all meine Konzentration…

Wie Gewohnheiten funktionieren

Wozu Gewohnheiten und Rituale? Sie verschaffen Dir Sicherheit und Kontinuität. Besonders dann, wenn Du einen stressigen und unsteten Alltag hast, helfen sie Dir, ein Maß an Struktur zu bewahren. Du kannst Rituale nutzen für eine schnelle Regeneration und um Dir Rückzugsmöglichkeiten zu wahren. Zudem wirst Du unabhängiger von reiner Willenskraft. Die ist begrenzt und irgendwann…

Wozu entschleunigen? Über den inhärenten Wert von Langsamkeit

Entschleunigen. Achtsamkeit. Mindfulness. Nur ein Hype oder doch eine neue Lebenseinstellung? DAX Unternehmen schicken ihre Führungsetagen zu Seminaren in Klosteranlagen, wo sie langsam im Kreis gehen und sich auf ihren Atem konzentrieren sollen. Firmen richten Meditationsräume ein. Statt Kaffee und Zigarette gibt es zehn Minuten auf dem Sitzkissen mit geschlossenen Augen zu Gong- oder Om…