Körper und Gefühle – eine Wechselbeziehung

Maximal 60 Sekunden für bessere Laune.

Die Erkenntnis

Zunächst ein kleines Experiment: Verziehe die Mundwinkel nach unten, senke den Kopf und schaue auf den Boden. Wenn möglich nehme eine zusammengekauerte Haltung ein. Atme flach. Und jetzt anders herum: Schaue nach oben in die Luft, hebe die Augenbrauen, forme Deine Mundwinkel zu einem leichten Grinsen. Atme tief, richte Deinen Körper auf. Wie geht es Dir jeweils dabei? Wie ändert sich Dein Gefühlszustand? Kannst Du im ersten Fall gut, im zweiten Fall schlecht gelaunt sein?

Physiologie (Körperhaltung, Mimik usw.) und Gefühlszustand stehen in mannigfaltigen Wechselbeziehungen zueinander. Dieses Phänomen wurde sogar wissenschaftlich untersucht: In der psychologischen Forschung geht man unter dem Begriff der ‚Facial-Feedback-Hypothese‘ davon aus, dass das Erleben von Gefühlen wesentlich vom Rückmeldungen aus dem Körper beeinflusst wird. Besonders interessant daran ist, dass wir durch bewusste Veränderung unserer Physiologie aktiv Gefühle auslösen können. Selbst wenn wir diese vorher nicht einmal ansatzweise ‚hatten‘.

Praktische Anwendung der Erkenntnis

Was nun anfangen mit dieser Erkenntnis? Setze das Wissen in die Tat um wie folgt:

Identifiziere Deine Gewohnheiten

Beobachte Dich in nächster Zeit. Du brauchst noch nichts weiter tun. Wie bewegst Du Dich, wie nutzt Du Deinen Körper, wie ist Dein ‚standardmäßiger‘ Gesichtsausdruck? Schenke Dir selbst diese Aufmerksamkeit und analysiere Deine eigenen Muster. In welchen Situationen, an welchen Orten, mit welchen Menschen nutzt Du jeweils welche Physiologie? Erkennst Du Potentiale für Verbesserungen?

Probiere etwas Neues

Breche die alten Muster. Nutze die Wirkung Deines Körpers auf Deine Gefühle. Richte Dich auf. Blick nach oben. Atme tief. Grinse. Teste das in typischen Situationen, die Du bislang als unangenehm empfandest. Was verändert sich dadurch? Du brauchst hierbei noch nicht einmal ins Extrem gehen. Subtile Unterschiede entfalten bereits Wirkung. Und wenn Du mal viel zu gut drauf bist, kein Problem – Mundwinkel und Blick in Richtung Füße, Embryohaltung einnehmen, dann wird das gleich wieder 😉

Für Nachhaltige

Dir gefällt dieser Ansatz und Du willst tiefer einsteigen? Neben der Körperhaltung und Mimik, die Du augenblicklich ändern kannst, hat auch Dein allgemeines körperliches Befinden Einfluss auf Deine Gefühle. Deswegen: Achte auf Deine Gesundheit. Mache Ausdauersport (30 Minuten Cardiotraining sind so effektiv wie manch ein Antidepressivum). Bewege Dich in der Natur, atme viel frische Luft. Ernähre Dich ausgewogen und vollwertig. Steigere Dein körperliches Energielevel und Deine Stimmung wird automatisch mit in Höhe schnellen.

Für Notfälle

Es gibt Situationen, in denen Du einen furchtbaren Gemütszustand kurzfristig loswerden musst, um mit der Situation vernünftig umgehen zu können. Aufgeheizte Konflikte, harte Verhandlungen, verheerende Neuigkeiten und dergleichen mehr. Hierfür gibt es die sprichwörtliche Lachgas-Einspritzung für Deinen Gefühlszustand. Ziehe Dich kurz zurück, schlimmstenfalls auf die Toilette und tue folgendes: Setze Dein breitestes Grinsen auf – auch wenn Dir absolut nicht der Sinn danach steht – und halte dieses für 60 Sekunden. Gerne in Kombination mit weiteren physiologischen Stimmungsmachern wie tiefer Atmung und aufrechter Körperhaltung. Warum das funktioniert? Dein Körper kann nicht anders als die mit Deinem Grinsen korrespondieren Hormone auszuschütten. Hinterher fühlst Du Dich besser, kannst klarer denken und die Situation entsprechend meistern.

Diesen letzten Tipp habe ich übrigens von der wunderbaren Vera F. Birkenbihl, deren Lebenswerk ich jedem wärmstens ans Herz lege.


Kritik, Anmerkungen, Fragen und persönliche Erfahrungen gerne in die Kommentare unter diesem Beitrag oder per Mail an kontakt@lionlogert.com

Klicke hier, um ein Coaching zu buchen.

Bis zum nächsten Mal

Dein Lion

3 Gedanken zu „Körper und Gefühle – eine Wechselbeziehung

    1. Vielen Dank für Dein Feedack, liebe Karin! 😘😃
      Hat Dir etwas bestimmtes von Vera Birkenbihl besonders gefallen? Würde mich interessieren!

      Lieber Gruß

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.