Machst Du denselben Fehler wie reiche Privatanleger?

Von einer folgenschweren Falle und davon, wie Du sie einfach vermeidest.

Kürzlich lauschte ich dem Geldbildung® Podcast. In dessen Folge Nr. 262 berichtet Stefan Obersteller davon, wie laut Warren Buffet viele wohlhabende Privatanleger typischerweise einen folgenschweren Fehler machen, der jährlich Vermögen kostet. Beim Zuhören fiel mir auf, dass diesem Fehler ein Irrtum zugrunde liegt, der sich in allen Lebensbereichen niederschlägt. Besagter Irrtum ist leicht zu vermeiden. Doch der Mensch scheint intuitiv immer wieder darauf hereinzufallen.

Was machen vermögende Privatanleger falsch? Warren Buffet gibt einen simplen Ratschlag zum Thema Geldanlage: Man wähle einen breitgefächerten Index (Zum Beispiel DAX, S&P 500, MSCI World) und kaufe sodann einen ETF, der diesen Index nachbildet. Per Einmalanlage oder als Sparplan oder in Kombination, je nach persönlicher Präferenz. Und dann? Abwarten und Tee trinken. Am besten zehn Jahre oder länger.

Klingt soweit einleuchtend, nicht wahr? Wie aber handeln viele vermögende Privatanleger stattdessen? Weil sie aus Gewohnheit hohe Preise mit hoher Qualität assoziieren, kaufen sie teure und ‚innovative‘ Investment-Produkte. Mit diesen erhalten sie weniger Rendite als mit der ‚simplen‘ ETF-Variante und zahlen hohe Gebühren, welche die Rendite noch weiter schmälern. Was passiert hier? Man könnte sagen, die Anlage per ETF auf einen Index ist nicht ‚schillernd‘ genug. Menschen lassen sich blenden. Von glänzenden Innovationen, die keinen Mehrwert bieten, die an sich nicht einmal innovativ sind sondern schlicht alte Ideen in neuem Gewand.

Was hat das mit Persönlichkeitsentwicklung und Effektivität zu tun? Um langfristig erfolgreich zu sein, muss man relativ einfache Schritte befolgen und man darf nicht der Illusion von Abkürzungen verfallen. Man muss solide Fundamente anlegen und sich mit den Grundlagen beschäftigen. Standardwerke lesen. Die persönlich bevorzugte Art der Meditation pflegen. Regelmäßiges Reflektieren. Kontinuierlicher, ausdauernder Einsatz. Die Intuition stärken. Bewusst leben. Den eigenen Herzenspfaden folgen.

Der neueste Online-Kurs von Experte XY? Ansehnlich verpackte Seminare mit innovativen Konzepten? An diesen Produkten ist nicht alles schlecht, aber sie sind auch nicht das, wofür sie sich ausgeben – Allheilmittel für alle Probleme. Deswegen ist es zwar durchaus ratsam, Dich mit Material dieser Art je nach persönlicher Resonanz in gesunden Maßen zu beschäftigen; Dir muss dabei aber stets bewusst sein: Persönlichkeitsentwicklung ist harte Arbeit, die Deinen Einsatz fordert. Ziele setzen, aufschreiben, visualisieren, erreichen. Pläne erstellen, ausführen, anpassen. Entscheidungen treffen, entsprechend handeln, die Folgen auswerten. Finanzen checken, die Sparrate einhalten. Sport treiben. Dankbarkeit praktizieren.

Wie man sieht: Es sind simple Schritte. Kein Fancy. Kein Sexy. Kein Glamour. Sondern einfach das, was nach und nach zum Erfolge gereicht.

Bis zum nächsten Mal

Dein Lion

Kommentare jeglicher Art gerne an kontakt@lionlogert.com.